Geschichte / Sozialkunde

Geschichte

Grundsätzliches und Inhalte

11. Klasse, 4 Wochenstunden während der Unterrrichtsphase
a
Der Stoff beginnt mit der Situation Deutschlands nach dem Ende des 2. Weltkriegs und der zum Verständnis erforderlichen Vorgeschichte. Er behandelt vorwiegend die Geschichte Deutschlands nach 1945, allerdings eingebettet in die grundsätzlich bestimmenden Koordinaten der europäischen und Weltgeschichte. Dass auch Gesellschaftsgeschichte, Mentalitätsgeschichte und Wirtschaftsgeschichte elementare Bestandteile des Unterrichts sind, versteht sich von selbst.
Bezüge zur Kunstgeschichte werden hergestellt.

Leistungserhebungen

11. Klasse:
2 Kurzarbeiten, dazu mindestens zwei „echte“ mündliche Noten
Die Noten werden einzeln gerechnet:
Jede Kurzarbeit wird dreifach, jede mündliche Note zweifach gerechnet.Die Notenpunkte der 11. Klasse werden in das Abschlusszeugnis der 12. Klasse übernommen.
a

Sozialkunde

Grundsätzliches und Inhalte

12. Klasse, 3 Wochenstunden
a
Schwerpunkte sind:Gesellschaftliche Strukturen und Prozesse als Grundlagen der Politik
Wirtschafts- und Sozialpolitik
Politische Strukturen und Prozesse in unserer Demokratie
Internationale Politik
Medien als Gestalter der Lebenswelt
Dem Prinzip der Aktualität und dem Projektunterricht wird großer Wert beigemessen.

Leistungserhebungen

12. Klasse:
2 Kurzarbeiten, dazu mindestens zwei mündliche Noten
Die Noten werden einzeln gerechnet:
Jede Kurzarbeit wird dreifach, jede mündliche Note zweifach gerechnet.
a

Geschichte/Sozialkunde

Grundsätzliches und Inhalte

13. Klasse, 2 Wochenstunden
a
Dieses Fach als Verbindung von zwei in früheren Jahrgangsstufen getrennten Fächern wird nur in der 13. Klasse unterrichtet. Der Lehrplan verbindet die strukturell-systematische Perspektive der Sozialkunde mit der prozesshaften Sichtweise der Geschichte.
Diese Verbindung bei den angesprochenen Themenkreisen exemplarisch zu entwickeln und so die Fähigkeit zur Übertragung dieser komplexen Analyse- und Verständnissicht auf andere Themen grundzulegen, ist das Ziel des Unterrichts in diesem Fach in dieser Jahrgangsstufe.
Die Formen der modernen Demokratie als Ergebnis eines langen historischen Prozesses mit unterschiedlichen Konzeptionen und mit massiven Auseinandersetzungen und Kämpfen, Rückschlägen und Weiterentwicklungen
Veränderungen im wirtschaftlichen und sozialen Bereich von der vorindustriellen Gesellschaft über die Industriegesellschaft bis zur Postmoderne
Weltpolitische Dynamik und ihre Bestimmungsfaktoren in einer komplexen Analyse konkreter Beispiele
Naher und mittlerer Osten und ein Beispiel (USA, Osteuropa, Lateinamerika, Afrika, Asien)

Leistungserhebungen

13.Klasse:
Pro Halbjahr findet eine Kurzarbeit zur Leistungserhebung statt; dazu kommt pro Halbjahr mindestens eine „echte“ mündliche Note.
Die Noten werden einzeln gerechnet: Jede Kurzarbeit wird dreifach, jede mündliche Note zweifach gerechnet.