Wirtschaftslehre

Wirtschaftslehre

Grundsätzliches und Inhalte

13. Klasse, 2 Wochenstunden
a
Die Schülerinnen und Schüler sollen im Fach Wirtschaftslehre betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und Entscheidungen erkennen und beurteilen.

Der Wirtschaftsunterricht soll u.a. eine Wissensbasis bilden für die hohe Zahl von Existenzgründungen und Selbstständigen, die das gestalterische Berufs- und Arbeitsfeld prägen.

Lerngebiete sind betriebswirtschaftliche Grundlagen, rechtliche Grundlagen, Grundlagen der Buchführung sowie Finanzierung und Marketing.

Ein Schwerpunkt an der Schule stellt das Themengebiet Marketing dar, anhand dessen das Zusammenwirken von wirtschaftlichen und gestalterischen Komponenten optimal gezeigt werden kann.

Außerdem werden nach Möglichkeit Exkursionen in die wirtschaftliche Praxis durchgeführt, wie z.B. Betriebserkundungen und Werksführungen.

Den Unterricht begleitet ein kurzes Bewerbungstraining, um in diesem wichtigen Bereich bestmögliche Voraussetzungen für die Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten.

Leistungserhebungen

13. Klasse:
2 Kurzarbeiten sowie mündliche Noten wie Unterrichtsbeiträge, Referate und Projektnoten.

Der Durchschnitt der Kurzarbeiten zählt im Verhältnis zum Punktedurchschnitt der sonstigen Leistungen 2:1.