Fachpraktikum Gestaltung

spacer spacer spacer
Die Verbindung von Theorie und Praxis ist das wichtigste Kennzeichen der Fachoberschule.In der 11. Jahrgangsstufe ist somit die fachpraktische Ausbildung Schwerpunkt.Sie vermittelt neben handwerklichen Kenntnissen und der Einführung in kreative Prozesse vor allem einen Einblick in die berufliche Wirklichkeit und gibt Orientierungshilfe für die eigene Berufsfindung.

In der 11. Klasse sind zwei Praktikumsabschnitte zu absolvieren

  • ein in Halbjahr Betriebspraktikum in einschlägigen gestalterischen Betrieben außerhalb der Schule
  • ein Halbjahr Schulpraktikum in den schuleigenen Werkstätten

Das jeweilige Praktikum findet immer im wöchentlichen Wechsel mit der Schule (Unterricht) statt.

Praktikumseinteilung

Einteilung und Einführungsveranstaltungen finden in der ersten Schulwoche statt.
Bitte auch die Nachmittage freihalten. Es sind 3 Passfotos mitzubringen. Die Materialkosten in den Schulwerkstätten betragen 80,00 Euro. Diese werden am 1. Schultag eingesammelt.
a Termine

Betriebspraktikum

Die Klassen werden zu Schulbeginn in Schul – und Betriebspraktikanten geteilt.
Wer sich bereits sein “Wunschpraktikum” selbst gesucht hat, kann dieses gleich zu Schulbeginn anfangen. Im Notfall hilft die Schule in einer Einführungsveranstaltung bei der weiteren Vermittlung von Stellen. Für das 2. Schulhalbjahr gefundene Praktikumsplätze können leider zunächst nicht berücksichtigt werden.In Frage kommen gestalterisch einschlägige Betriebe – wie z. B. Architekturbüros, Werbeagenturen, Designer, Druckereien, Mediengestalter, freiberufliche Künstler, Fotografen,Theaterwerkstätten, Raumausstatter, Schreiner, Modeateliers, Filmstudios, Galerien, usw.Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 38 Stunden.

Es werden Wochenberichte (Tagebuchkurzform) angefertigt und am Ende des Praktikums ein umfassender Praktikumsbericht erstellt. Der Schüler erhält für die Praktikumstätigkeit keine Vergütung.

a

Schulpraktikum / Schulwerkstätten

Das Schulpraktikum umfasst 40 Wochenstunden. Die Schüler besuchen die Werkstätten nach einem individuell zusammengestellten Wochenplan. An dem Einschreibungstag wird eine Auswahl der Fächer nach Neigung belegt. Im Praktikum setzen sich die SchülerInnen auch inhaltlich mit einem übergeordneten Jahresthema auseinander.Die Arbeitsergebnisse werden in einer Werkschau am Ende des Schulpraktikums präsentiert.

 

a Schulwerkstätten
Für besondere Fragen:
FPA – Leitung:
Tel.: (089) 233-43889
Fax : (089) 233-43878